Wir für uns

Die DRK-Schwesternschaft Lübeck e.V. ist ein eingetragener Verein mit dem Zweck, die öffentliche Gesundheitspflege zu fördern und Menschen in Not zu helfen. Die Organisation des Vereins erfolgt nach dem Vereinsrecht. Die Mitglieder bilden die Schwesternschaft. Über ihr Engagement in den Organen nehmen die Mitglieder aktiv Einfluss auf die Entwicklung der Schwesternschaft. Die Beziehung zwischen der Schwesternschaft und den Mitgliedern ist in der Satzung und Mitgliederordnung verbindlich geregelt.

Column image

Mitgliederversammlung

Das oberste Gremium der Schwesternschaft ist die Mitgliederversammlung. Sie findet einmal jährlich statt. Alle Mitglieder haben hier die Möglichkeit mitzubestimmen und Einfluss auf die Vereinsarbeit zu nehmen.
Die Mitgliederversammlung entscheidet demokratisch, welche Personen ihres Vertrauens die Leitung und Geschäftsführung des Vereins übernehmen, wählt die Beiratsschwestern und stimmt über Regelungen und Änderungen der Satzung ab. Sie erhält jährlich vom Vorstand einen Bericht über die wirtschaftlichen Aktivitäten und Tätigkeiten in den Arbeitsfeldern und entlastet den Vorstand. Sie fasst Beschlüsse über die Inhalte und Ziele der Vereinsarbeit und entscheidet über die Höhe der Beiträge.

Vorstand

Der Vorstand wird durch die Mitgliederversammlung gewählt und ist für die Leitung und Führung der Schwesternschaft verantwortlich.

Oberin Martina Egen
Oberin Martina Egen, Vorsitzende
Stefan Probst
Stefan Probst, 1. stellv. Vorsitzender
Johannes Brüggen
Johannes Brüggen, Schatzmeister
Kai Westendorf
Kai Westendorf, Jurist
Mathias Balke
Mathias Balke, Rotkreuzerfahrener Mann
Prof. Dr. med. Fritz Hohagen
Prof. Dr. med. Fritz Hohagen, Arzt

Rotkreuzschwestern im Vorstand:

Nina Stelly
Nina Stelly, Sprecherin des Beirates
Sabine Rode
Sabine Rode, Schriftführerin
Margret Pomorin
Margret Pomorin, Pflegedienstdirektorin

Beirat

Der Beirat besteht aus Mitgliedsschwestern der einzelnen Einsatzfelder und wird durch die Mitgliederversammlung gewählt. Als Bindeglied zwischen Vorstand und Mitgliedern ist er beratend und begleitend tätig. Er gibt dem Vorstand in Angelegenheiten der Mitglieder Empfehlungen. Die Beiratsschwestern sind Ansprechpartnerinnen für die Schwestern in den Einsatzbereichen.

„Ein Verein lebt natürlich immer von seinen Mitgliedern. Ein regelmäßiger und ungezwungener Austausch untereinander z.B. auf unseren Festen schweißt uns zusammen. Wir können uns aufeinander verlassen und machen uns füreinander stark.“

Nina Stelly
Beiratssprecherin und Assistentin der Oberin, seit 2007 Mitglied der DRK-Schwesternschaft Lübeck e.V.

Nina Stelly